Schkeuditzer Fechter in Esslingen und Spremberg

Am vergangenen Samstag hatte die "SV 1845 Esslingen e.V." zum "Esslinger Burg-Cup" aufgerufen. Vom "Fechtclub Schkeuditz" folgten Moritz Faßmann und Arwed Häßler diesen Aufruf und stellten sich der Herausforderung.
Schon die Einordnungsrunde dieses QB-Turiers gezeigte, dass es für die beiden nicht einfach war sich gegen ihre Kontrahenten durchzusetzen. So musste Moritz Faßmann, nach nur einen gewonnenen Gefecht in seiner Gruppe das Turnier enttäuscht verlassen. Am Ende stand für ihn Platz 110.
Bei Arwed Häßler lief es in der Vorrunde recht gut. Auch die Ergebnisse ließen hoffen, dass er es bis in den 64er DA schaffen würde. Im 128er DA jedoch, war dann auch für Arwed Häßler dieses Turnier beendet. Mit einem 4:15 verlor er gegen Moritz Frohwein von der TG Dörnigheim und reihte sich mit Platz 72 in das Endergebnis ein.

Für unsere Fechter/innen der B-Jugend stand der "Lauermann-Cup" in Spremberg auf den Wettkampfplan. Hier holte Paula Kuchenbecker mit einem 6.Platz das beste Ergebnis für den FC-Schkeuditz.
In ihrer Alterklasse kämpfte sie sich bis in das 8er Finale vor. Hier verlor sie mit einem 8:10 gegen Veranika Seifert (FG Rotation Berlin) und verfehlte damit nur knapp den Einzug in das Halbfinale.
Ihre Vereinskameradinnen zeigten ebenfalls gute Leistungen. So erkämpften sich Josephine Nendel Platz 9 und Helena Valz Platz 8 in diesem Turnier.
Bei den Herren startete Nils Köcke, er belegte den 16. Platz in seiner Altersklasse.

von

Zurück